Aktuelle Geschäftsberichte - SJR

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuelle Geschäftsberichte

VVs

Geschäftsbericht 2016

Vorstellung neue Geschäftsführung
Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um mich Euch nochmal kurz vorzustellen. Wie Ihr sicherlich schon wisst, ist mein Name Sabrina Geiger. Ich wohne mit meinem Mann und unserem 2-jährigen Sohn in Westhausen. Dort bin ich auch aufgewachsen. Nach meiner Ausbildung zur Medizinisch-technischen Assistentin in Stuttgart, einer Arbeitsstelle in Ravensburg und meinem Studium zur Sozialpädagogin / Sozialarbeiterin Master of Arts Gesundheit, Integration und Beratung in Heidelberg bin ich 2011 wieder in den Ostalbkreis zurückgekehrt.
Wieder im "Ländle" habe ich beim Aufwind e.V. als Sozialpädagogische Familienhilfe gearbeitet und anschließend zum Allgemeinen Sozialen Dienst des Landratsamtes in der Dienststelle Schwäbisch Gmünd gewechselt. Seit 2015 habe ich dann die Elternzeit gemeinsam mit unserem Sohn Joshua erlebt und genossen. Da Joshua sehr aktiv und aufgeschlossen ist, darf er bereits seit Herbst letzten Jahres die Kindergrippe besuchen. Dies ermöglichte es mir, meine Elternezeit für die Stelle als Geschäftsführerin beim Stadtjugendring Aalen e.V. vorzeitig zu beenden.
Ich freue mich sehr über diese neue Herausforderung in meinem Leben und habe großen Spaß an meiner Tätigkeit. Bei Fragen stehe ich Euch jeder Zeit gerne zur Verfügung. Ich stelle mich auch gerne bei einer eurer Sitzungen persönlich Euren Mitgliedern vor. Schreibt mir einfach bei Bedarf eine E-Mail und ich rufe schnellstmöglich zurück.
Eure Sabrina Geiger

Regionalkonferenz für Kinder- und Jugendrechte
Im Jahr 2016 fand die Konferenz in Königsbronn statt und wir wurden angefragt, ob wir anhand unserer Kinderspielstadt das Thema Partizipation errläutern können. Zwei von unserem Vorstandsteam präsentierten den Jugendakteuren daher die Partizipationsmöglichkeiten für die Kinder und junge Erwachsene in der Kinderspielstadt. Weitere Themen, die an diesem Nachmittag in einzelnen Gruppen behandelt wurden, waren zum Beispiel Partizipationsmöglichkeiten in Kindertagesstätten, die Änderungen der Gemeindeordnung und der Kinderrechtsansatz in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Spielmobilseminar
Auch in diesem Jahr fand am 20. März 2016 wieder das Spielmobilseminar in der Sporthalle in Hofen statt. Der Vorstand des Stadtjugendrings sowie zahlreiche Teilnehmer waren an diesem Tag in die Sporthalle nach Hofen gekommen, um die zahlreichen Spielgeräte zu testen. Den Teilnehmern wurde an diesem Nachmittag ein butes Programm mit viel Spiel und Spaß, sowie eine Einweisung in die Handhabung der einzelnen Spielgeräte geboten.
Der Nachmittag war ein voller Erfolg und alle Teilnehmer waren sehr zufrieden. Wir hoffen, dass 2017 auch so viele Teilnehmer Interesse am Spielmobil zeigen wie in diesem Jahr.

Klausurtage
Zweimal trafen sich der Vorstand und die Geschäftsstelle zu einer Teamklausur, um gemeinsam zu definieren, wohin der Stadtjugendring gehen soll. Zusammen mit unserem Moderator Andreas Ritter, der selbst früher einmal Vorstandsmitglied war, wurde rege diskutiert, Rollenspiele gespielt und vor allem ein gemeinsames Miteinander gefunden. Der  Vorstand wächst durch gemeinsame Klausuren zusammen und auch das gegenseitige Verständnis zwischen Vorstand und Geschäftsstelle wächst.

Ringtagung
Der erste Teil der Ringtagung des Landesjugendrings fand diesmal zusammen mit den Kreis- und Stadtjugendreferaten der einzelnen Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg statt. Hier war besonders der Austausch "was läuft gut / was läuft schlecht / wie kann man die Zusammenarbeit verbessern" wichtig. Im zweiten Teil ging es um das Thema "Ringe stärken - Relevanz gewinnen". Heiko Bäßler stellte einige Projekte aus anderen Städten vor, in denen die Ringe gestärkt wurden und wieder mehr an Bedeutung gewonnen haben. In Kleinteams hatte man sich dann über die einzelnen Gelingensfaktoren ausgetauscht. Besonders der abendliche Austausch über die aktuelle Arbeit, aber auch über kinder- und jugendrelevanten Themen rundete die zweitägige Veranstaltung ab.

Kinderspielstadt Ostalbcity
Auch im Jahr 2016 fand wieder unserer geliebte Kinderspielstadt am Greutplatz statt.
Es war, von dem ganzen Tumult davor mal abgesehen, auch dieses Jahr wieder ein sehr schönes Event. Die Kinder waren mit Freunde an der Arbeit und das Wetter machte uns kaum Probleme. Diese Jahr gab es das erste Mal zur langen Nacht ein Open-Air-Kino für die älteren Teilnehmer. Zusätzlich gab es vom OAC Kiosk Gratis Popcorn für alle. Eine weitere Neuerung dieses Jahr war ein neuer Marktplatz. Dieser wurde zum Mittelpunkt der Kinderspielstadt. Hier wurden Bürgerversammlungen abgehalten, getanzt, Gerichtsverhandlungen durchgeführt, am OAC Radio gechillt oder man hat einfach einen Moment Platz genommen, um unseren begrünten Mittelpunkt zu bestaunen. Wie fiebern schon jetzt dem 31. Juli 2017 entgegen und würden uns freuen auch sie als Gast auf der Ostalbcity 2017 begrüßen zu dürfen.

Vollversammlungen
Außerhalb der regulären Vollversammlungen fand am 18.02.2016 ein weiteres Treffen statt, bei dem es um den bisherigen Stand und das weitere Vorgehen des SJRs aufgrund der Vertragskündigung ging.
An der Frühjahrsvollversammlung am 07.04.2016 wurde nach der Vorstellung des Geschäfts- und Finanzberichts die aktuelle Lage des Stadtjugendrings besprochen. Hierzu präsentierten die Vorstände die Arbeitsplatzbeschreibungen von Vorstand, Geschäftsführung und Verwaltungskraft. Anschließend wurde mit den Mitgliedern gesammelt, was Sie sich vom Stadtjugendring wünschten. Des Weiteren wurde beschlossen, dass für die Zeit der Kinderspielstadt eine Person befristet eingestellt werden darf.
Am 10.11.2016 fand die Herbstvollversammlung statt. Der Vorstand berichtet, dass mit dem Gemeinderat beschlossen wurde, die Stelle für die Geschäftsführerin als 50%-Stelle, mit der Option auf eine 60%-Stelle in 2 Jahren, zu besetzen. Der Vertrag wird noch ausgearbeitet. Im Anschluss wird Sabrina Geiger als neue Geschäftsführerin vorgestellt und von den Mitgliedern einstimmig gewählt. Nach dieser Wahl stellt sich die DITIB-Jugend Aalen vor und wird einstimmig als neues Mitglied des Stadtjugendrings aufgenommen. Die Vollversammlung endete mit dem Beschluss über das Jahresprogramm 2017 und dem Wunsch seitens der Mitglieder den Arbeitskreis Flüchtlinge wieder zu beleben.

Laufende Aufgaben / Aktionen
Wie auch in den Jahren zuvor waren wir als Betreuer des Spielmobils bei diversen Veranstaltungen unterwegs, wie zum Beispiel beim Sommerfest des Kinderpflegedienstes des Landratsamtes.
Auch bei den Vollversammlungen des Kreisjugendrings war einer von uns anwesend. Wir nutzen diese Termine für die Ausweitung und Kontaktpflege unseres Netzwerkes.
Zu den laufenden Aufgaben gehören auch unsere Vorstandssitzungen, die meist alle zwei Wochen stattfinden.

Fraktionssitzungen
Auch im Jahr 2016 besuchten wir wieder die Fraktionen und konnten uns so über die aktuelle SItuation austauschen. Wir waren bei den Fraktionssitzungen der Grünen, der SPD und den Freien Wähler. Uns ist es wichtig, den Kontakt mit den Fraktionen zu pflegen und damit ein gegenseitiges Verständnis und Interesse zu erlangen. Besonders der Wechsel der Geschäftsführung stand im Mittelpunkt der Gespräche, aber auch weitere Ideen, um den Stadtjugendring voranzubringen.

Zelt- und Spielmobilverleih
Der Spielmobil-Verleih lief im Jahr 2016 gut, die Ausleihe der Einzelteile hat sich leicht erhöht, die Ausleihe des kompletten Anhängers war etwas weniger als im Vorjahr. Das Pädagogische-Einsatz-Team wurde vier mal angefordert. Mit der Spielmobil-Ausleihe erzielte der Stadtjugendring einen verlässlichen Gewinn, wobei auch der Zuschuss der Kreissparkasse für finanzschwache Vereine sorgt.
Dank des Spielmobil-Seminars im Frühjahr sind die Ausleiher mit den Geräten, mit dem Aufbau und den Spielideen vertraut, sodass ein sorgsamer Umgang gewährleistet ist.
Gewissenhaft und zuverlässig wartet unser Spielmobil-Betreuer Andreas Mengemann den Anhänger und garantiert so immer einen optimalen Zustand des Anhängers, aller Geräte und Spiele.
Aufgrund der Situation, wurde im Jahr 2016 kein Zeltverleih angeboten. Dieser soll aber 2017 wieder stattfinden, um weitere Einnahmen zu generieren.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü