Aktuelle Geschäftsberichte - SJR

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuelle Geschäftsberichte

VVs

Geschäftsbericht 2018

Vorwort der Vorstandsvorsitzenden
Liebe Mitglieder,

"Make Kommunalwahl great again" - "Setz deinen Hashtag #26.05.2019".

Das sind zwei unserer vier Mottos für unsere Wahlveranstaltung zur Kommunalwahl im Mai 2019. Die Erstwähler*innen können sich hierbei informieren, wie eine Wahl funktioniert, aber auch über die einzelnen Wahlprogramme der jeweiligen Parteien.

Demokratie ist in unserer Gesellschaft ein hohes Gut und wir Akteure in der Jugendarbeit fördern mit unserer täglichen Arbeit die Kinder und Jugendliche, damit sie zu kritisch denkende und demokratisch handelnde Menschen werden.

Egal ob übder den Sportverein, die Faschingsgruppe, die Jungschar oder andere Angebot Eures Vereins, Ihr vermittelt den Kindern die Werte, die sie benötigen. Bei Euch erfahren sie täglich was Zusammenhalt, Mitwirkung, Demokratie, aber auch Spaß bedeuten und dafür möchte ich mich bei Euch bedanken. Dank Euch ist die Jugendarbeitslandschaft in Aalen und den Teilorten bunt und vielfältig.

Auch im letzten Jahr konnten wir als Stadtjugendring mit verschiedenen Angeboten dazu beitragen und stellen Euch nun unsere Arbeit aus dem Jahr 2018 vor.



WELTfairÄNDERER
Unter dem Motto "werde WELTfairÄNDERER!" geht der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) an weiterführende Schulen im ländlichen Raum.

Bei uns im Raum war dies die Härtsfeldschule in Neresheim. Es fanden eine ganze Woche lang verschiedene Workshops für die Klassen statt. Inhaltlich ging es darum, wie jeder Einzelne durch sein Denken, Verhalten und Tun die Welt „fairändern“ kann, sei es im sozialen Umgang untereinander oder durch eine nachhaltige Lebensweise.

Wir beteiligten uns an der Aktion, indem am 14.05.2018 unter dem Motto „Bewegung, Spass und lachen“ verschiedene Spielaktionen mit Spielgeräte aus dem Fundus des Spielmobils angeboten wurden.


Vortreffen „OAC-Kids“
Auch 2018 fand wieder ein Treffen mit den „alten“ Kindern der Ostalbcity statt. Die 12- und 13-jährigen bringen hier Ideen und Verbesserungsvorschläge für die kommende Kinderspielstadt ein und planen Aktionen sowie Verpflegung während der „langen Nacht“. Diese findet meist am 2. Montag während der Ostalbcity statt und an ihr dürfen nur die 12- und 13-jährigen Bewohner teilnehmen.

Nach heißen Diskussionen und einer zwischenzeitlichen Stärkung endete das Treffen am 19.05.2018 mit allgemeiner Zufriedenheit und großer Vorfreude auf die Ostalbcity 2018.


Datenschutz im Verein
Ab Mai 2018 galt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung und somit haben auch wir uns mit diesem Thema intensiv beschäftigt. Wir waren am 02.07. in Mannheim auf dem Fachtag „Datenschutz in der Kinder- und Jugendarbeit“. Das Seminar wurde von der Akademie der Jugendarbeit und dem Landesjugendring veranstaltet.

Es gab diverse Workshops wie zum Beispiel „Datenverwaltung in Vereinen“, „Öffentlichkeitsarbeit“ und „Kommunikation mit Kinder und Jugendlichen“. Es wurde altes Wissen aufgefrischt, aber auch Neuerungen und Tücken der neuen Verordnung hervorgehoben. Es war ein sehr arbeitsreicher, aber interessanter Tag, der uns für die tägliche Arbeit sehr hilfreich war.


Kinderspielstadt Ostalbcity
Wie jedes Jahr fand auch im Jahr 2018 unsere Ostalbcity statt. Das Wetter war, mit 2 Wochen Sommer pur, hervorragend, wobei es oft über den Tag auch zu viel Sonne war. Dieses Jahr durften wir das erste Mal Hühner auf der Ostalbcity willkommen heißen, die bei uns in der Gärtnerei eingegliedert wurden. Das war in den 2 Wochen die Attraktion für Kinder und Gäste. Die Hühner bekamen wir von Frank Hahns Hühnervermietung, der uns diese für 2 Wochen samt Ausrüstung überließ, damit auch die Kinder der OAC wieder einen Bezug zu Tieren bekommen und sehen woher das Ei kommt. Auch unsere Deckel Sammelaktion („Deckel gegen Polio“) in Kooperation mit der Löwenbrauerei und dem BDKJ lief sehr gut und wir konnten somit einige Polio Impfungen finanzieren. Aufgrund des sehr warmen Wetters haben wir auch wieder eine große Wasserschlacht organisiert und viele Wasserspiele aufgestellt, damit man kühl durch die heißen Tage kam. Die OAC war auch das erste Mal mit einem kleinen Beitrag auf Regio TV zu sehen. Als zusätzliche Aktion war die Road Show des Kolping Werks, auch Flüchtlingsmobil genannt, 3 Tage bei uns auf dem Platz. Während dieser Zeit wurden die Kinder in Kleingruppen über verschiedene Themen zu Flucht, Migration und Vorurteilen informiert. Während des Betreuerwochenendes wurden auch die Betreuer zu diesen Themen geschult. Im Großen und Ganzen war die OAC 2018 wieder eine sehr erfolgreiche Stadt, in der sich wieder viele Freundschaften geschlossen haben und die Vorfreude auf das Jahr 2019 schon riesig war.


Weltkindertag
Wie in den Jahren zuvor waren wir auf dem Weltkindertag des Kinderschutzbundes vertreten, ein großer Spielenachmittag, an dem sich auch einige unserer Mitglieder beteiligten. Wir waren in bewährter Weise mit unserem Spielmobil und zwei Helfern vor Ort. Bei einem so großen Angebot an Spiel- und Sportmöglichkeiten ist es immer wieder schön, in leuchtende Kinderaugen zu blicken. Bei Kaffee und Kuchen konnten auch die Eltern ein wenig entspannen.


Neues Reiserecht
Nicht nur die neue Datenschutzgrundverordnung, sondern auch das neue Reiserecht hat uns im Jahr 2018 beschäftigt. Vor allem wegen der Kinderspielstadt mussten wir uns mit diesem Thema auseinandersetzen und so waren wir hierzu im Oktober auf einem Seminar in Stuttgart. Dieses Seminar beinhaltete alle Neuerungen, die es seit dem 01.07.2018 gab, hauptsächlich das Pauschalreiserecht. Besonders für kleinere Vereine, die mehrere Freizeiten anbieten, ist das neue Reiserecht eine neue Herausforderung. Falls mehr Informationen zu diesem Thema gewünscht sind, meldet euch einfach bei uns.

Zelt- und Spielmobilverleih
Der Spielmobil-Verleih 2018 war leider etwas rückläufiger in der Ausleihe des kompletten Anhängers und zwar waren es 5 Ausleihen weniger. Dafür gab es 2 Ausleihen mehr in den Einzelteilen und dabei in viel größerem Umfang, dass der Gewinn bei den gesamten Spielmobil-Ausleihen um gute 300,- € mehr war als im Vorjahr. Dabei sind Ausleihen, die als Spende getätigt werden, wie z. B. am Weltkindertag und für die Sternfahrt des Kreisjugendrings schon berücksichtigt. Auch die Spende der Einzelteil-Ausleihe an die Löwenbrauerei Aalen wird nicht hinzugerechnet, da die Brauerei im Gegenzug Garnituren und die große Aufbewahrungs-Boxx für den Stadtjugendring unentgeltlich während der Kinderspielstadt zur Verfügung stellt.
Das Pädagogische-Einsatz-Team (PET) war 6 mal mit mindestens 2 Personen im Einsatz. Und auch die Kreissparkasse Ostalb war 2018 wieder bereit, einen Zuschuss zu bezahlen, so dass wir für finanzschwache Vereine auch weiterhin einen Zuschuss von 50 % gewähren konnten.
Der Spielmobilmanager Andreas Mengemann hat wie in all den Jahren zuvor den gesamten Spielmobil-Anhänger sowie auch alle beinhalteten Spielgeräte zuverlässig gewartet und in einem sehr guten, sauberen und immer einsatzbereiten Zustand gehalten.


Vollversammlungen des Stadtjugendrings
Im Jahr 2018 fanden zwei Vollversammlungen statt. Die Frühjahrsvollversammlung fand am 20.03.2018 im Weststadtzentrum in Aalen-Hofherrnweiler statt. Nach der Vorstellung des Geschäftsberichtes, des Rechnungsabschlusses, des Haushaltsplans und des Kassenprüfberichtes wurden der gesamte Vorstand sowie die Geschäftsführung einstimmig entlastet. Anschließend fand ein Wechsel in der Vorstandschaft statt. Pascal Landsmann trat von seinem Amt als Kassierer zurück und wird mit Beschluss der Vollversammlung den Stadtjugendring zukünftig als Beisitzer unterstützen. Nach Erläuterung der neuen Vereinbarung mit der Stadt Aalen, dass zukünftig ein Gesamtbudget von 20.000 € jährlich ausbezahlt wird, fanden die Abstimmungen der Projektanträge für 2018 statt. Von den Mitgliedern wurde einstimmig beschlossen, das Welcome Festival des Haus der Jugend, den Brauchtumsabend der Kocherfetza und "Let´s spray together" des Treffpunkt Rötenbergs zu bezuschussen.

Die zweite Vollversammlung fand am 18.10.2018 im Treffpunkt Rötenberg statt. Nach aktuellen Informationen zum Stadtjugendring fanden Vorstandswahlen statt. Dieter Noetzel wurde einstimmig zum Kassierer und Anita Funk einstimmig zur Beisitzerin gewählt. Nach Vorstellung des Vorschlags für das Jahresprogramm 2019, hielt Herr Jürgen Matzik einen Impulsvortrag zum Thema „Datenschutz in Vereinen“. Anschließend konnten die Mitglieder noch Anregungen und Informationen mit den Anwesenden teilen und Wünsche gegenüber dem Team des Stadtjugendrings äußeren.


Landesjugendring Baden-Württemberg
Wir als Stadtjugendring sind seit einigen Jahren als Delegierte für Nordwürttemberg beim Landesjugendring vertreten. So waren wir auch diesmal bei den Vollversammlungen dabei. Es wurden einige wichtige Themen behandelt, wie zum Beispiel die Finanzierung der Bildungsreferentenstellen und die Stärkung der Jugendringe, aber auch Themen wie Nachhaltigkeit wurden intensiv besprochen. Außerdem arbeiteten wir in diversen AGs mit, wie zum Beispiel zur Erarbeitung eines Positionspapiers zum Thema Partizipation. Auch 2018 fand wieder die Ringtagung statt, auf der sich alle Jugendringe aus Baden-Württemberg treffen. Diesmal stand die Ringtagung unter dem Motto: „Wieso? Weshalb? Warum? Ringarbeit wirkt!“


Kreisjugendring Ostalb e.V.
Auch 2018 fand wieder ein regelmäßiger Austausch zwischen uns und dem Kreisjugendring Ostalb statt. Wir versuchen immer wieder gemeinsame Projekte zu gestalten. Aufgrund zu geringer Rückmeldungen konnte die in Kooperation geplante Jugendkonferenz im Herbst 2018 leider nicht stattfinden, aber für 2019 sind bereits wieder gemeinsame Veranstaltungen in Arbeit. Außerdem waren wir bei den Mitgliederversammlungen des Kreisjugendrings am 20.03.2018 und am 18.10.2018 vertreten. Als Besonderheit durften wir den KJR am 25.01.2018 zu einer ihrer regelmäßig stattfindenden Vorstandsitzungen bei uns im Stadtjugendring begrüßen, bei der unter anderem Aktuelles aus beiden Vereinen thematisiert wurde.


Laufende Aufgaben und Mitgliederpflege
Nicht nur die regelmäßigen Vorstandssitzungen, sondern auch die Betreuung des Spielmobils standen 2018 für uns auf der Tagesordnung. Wir waren zum Beispiel mit dem Spielmobil beim Sommerfest des Kinderpflegedienstes des Landratsamtes und in der Flüchtlingsunterkunft in Unterkochen. Außerdem besuchen wir gerne Vollversammlungen oder Veranstaltungen unserer Mitglieder. So waren wir zum Beispiel bei der Naturschutzgruppe Vorderes Härtsfeld in Ebnat und beim Brauchtumsabend der Kocherfetza. Über weitere Einladungen freuen wir uns sehr. Wir sind Mitglied beim Aufwind e.V., dem Treffpunkt Rötenberg und dem Städtepartnerschaftsverein. In dieser Funktion nehmen wir auch hier regelmäßig an den Mitgliederversammlungen teil.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü